Wie der Global Sustainibility Jam seinen Weg in das Elbflorenz fand? Im Februar dieses Jahres fand in Dresden bereits der Global Service Jam statt, bei diesem Format werden innerhalb von 48 Stunden neue Dienstleistungen konzipiert. Die Veranstalter des Service Jam wiesen damals auf die Schwesterveranstaltungen “Global Sustainbility Jam”und “Global GovJam” hin. Einer der Teilnehmer des Service Jam, Biotechnologe und Nachhaltigkeitsberater bei plant values, Toni Kiel nahm sich gemeinsam mit weiteren Interessenten umgehend der Idee des Global SusJam an. Potentielle Organisatoren und Teilnehmer waren schnell gefunden. Synergien entstanden aus den individuellen Interessen der Einzelpersonen gemeinsam mit dem Bildungsauftrag der Beratung plant values, der entscheidende Schritt vom Interesse hin zum SusJam lautete für alle beteiligten Organisatoren dann nur noch: machen.